v.l.n.r.: Stephan Kubinger (Internorm-Miteigentümer), Johann Brandstetter (Ge-schäftsführer Internorm Österreich), Christian Neuherz (Verkaufsleitung). Bild: Internorm

Neue Holz/Alu-Technologie überzeugt

Für das neue Holz/Aluminium-Fenster HF 410 wurde Internorm, Europas führende Fens-termarke, vergangenen Freitag auf der Energiesparmesse Wels mit dem Innovationspreis „EnergieGenie 2016“ ausgezeichnet. Innen Holz, außen Aluminium und dazwischen die neue, einzigartige „I-tec Core“-Technologie: Diese clevere Kombination ermöglicht grö-ßere Dimensionierungen, konstant hohe Wärmedämmung unabhängig von der Holzart und ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.

„EnergieGenie“-Award

„Es freut uns sehr, dass unser neues, sensationelles Holz/Aluminium-Fenster diese besondere Auszeichnung erhalten hat“, so Internorm-Miteigentümer Christian Klinger. Bereits 2012 konnte sich Europas führende Fenstermarke über den begehrten „EnergieGenie“-Award für die „I-tec“-Technologie freuen. Vier Jahre später bekommt nun eine weitere Innovation von Internorm diesen prestigeträchtigen Preis. Vizekanzler und Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Reinhold Mitterlehner und Bundesminister Andrä Rupprechter überreichten auf der Energiesparmesse Wels diesen Award persönlich. „Es ist selbstverständlich etwas ganz Spezielles, diese Auszeichnung für unser brandneues Holz/Alu-Fenster zu erhalten“, sagt Internorm Österreich-Geschäftsführer Johann Brandstetter über diese besondere Ehre. HBM Andrä Rupprechter überzeugte sich später noch persönlich vom neuen Holz/Alu-Gewinnerfenster am Internorm-Messestand. Minister Rupprechter hat das Amt des Bundesministers für Land-, Forst-, Umwelt und Wasserwirtschaft inne.

Aluminiumschale außen: hoch wetterfester Schutz in allen Farben und Designstilen

Mit dem neuen Holz/Aluminium-Fenster HF 410 kommt ein Stück Natur ins Zuhause. Seine warme Holzoberfläche aus hochwertiger Eiche, Esche oder Lärche sorgt für ein angenehmes Wohnklima. Das Besondere dabei: Das Holz ist in vielen Variationen und Farben wählbar. Das neue Fenster ist aber nicht nur besonders schön, sondern auch besonders stabil und beständig. Dafür sorgt die neue „I-tec Core“-Technologie: ein Kern aus verleimten, dünnen Holzschichten. Das so verarbeitete Holz erreicht eine höhere Tragfähigkeit, ist feuchtigkeitsresistenter und bleibt formstabil.

Die Natürlichkeit des Werkstoffes Holz im Innenraum wird beim HF 410 ergänzt durch die Beständigkeit und Wartungsfreiheit von Aluminium im Außenbereich. Die Aluminium-Schale des neuen Fenstersystems ist in allen Farben und sämtlichen Internorm-Designstilen erhältlich und bietet damit neben hoch wetterfestem Schutz auch vielfältige Optionen bei der Fassadengestaltung.

Betragsbild: v.l.n.r.: Stephan Kubinger (Internorm-Miteigentümer), Johann Brandstetter (Ge-schäftsführer Internorm Österreich), Christian Neuherz (Verkaufsleitung). Bild: Internorm